Rotary und Nationalsozialismus

Gedenkbuch für die diskriminierten Rotarier des Nazi-Regimes

"Indem wir die Namen der vergessenen, diskriminierten, ausgeschlossenen, vertriebenen und ermordeten Rotarier aufschreiben und ihre Schicksale rekonstruieren, geben wir ihnen ein Stück ihrer Menschenwürde zurück, die ihnen in der dunklen Zeit eines menschenverachtenden Regimes genommen wurde."

Aufgenommen sind die Namen von Rotariern, die, von den Nazis aus rassistischen oder politischen Gründen diskriminiert, ihre Clubs verlasen haben: z.B. weil sie mit dem Verlust ihrer beruflichen Stellung auch ihre rotarische Klassifikation verloren hatten, oder weil sie aus ihrem Club ausgeschlossen wurden, oder weil sie ins Exil gehen mussten, oder weil sie den Club freiwillig verließen, um ihm nicht zu schaden.

Unsere Recherchen sind nicht zu Ende. Viele Einzelheiten über das Schicksal der Diskriminierten kommen erst jetzt ans Licht und werden kontinuierlich in der Datenbank nachgetragen, ebenso Fotos, und es wird eine redaktionelle Vereinheitlichung aller Biographien geben. Bitte unterstützen Sie uns mit Hinweisen auf Fehler und mit weiteren Informationen!

PDG Peter Diepold